Flugplatzkennung:EDGU

Koordinaten: E 09° 40.15' N 049° 30.95'

Höhe: 1154 ft / 352 m

Flugwetter: METAR und TAF

Reservierungssystem

Ausbildung

Flugfunk

Sprechfunkausbildung in Unterschüpf

==================================

Keine Angst for ICAO Language Test , BZF1, AZF etc. In Unterschüpf lernen Sie kinderleicht und profesionell den Flugfunk den jeder Pilot beherrschen muss.

Vereinsintere Flugfunkausbilder unterrichten profesionell in den Bereichen

 

Wer in Deutschland am Flugfunksprechverkehr teilnehmen möchte muss ein Flugfunkzeugnis erworben haben.

Die Unterschiede

  • Allgemeines Sprechfunkzeugnis für den Flugfunkdienst (AZF)
  • Beschränkt gültiges Sprechfunkzeugnis I für den Flugfunkdienst (BZF I)
  • Beschränkt gültiges Sprechfunkzeugnis II für den Flugfunkdienst (BZF II)

Voraussetzungen:
Die formellen Voraussetzungen für den Erwerb eines Sprechfunkzeugnisses sind recht gering. Für das BZF I und das BZF II ist lediglich ein Mindestalter von 15 Jahren bestimmt. Für das AZF gelten 18 Jahre Mindestalter. Das AZF kann, mit Ausnahme von Mitarbeitern der Flugsicherung, nur auf dem Weg der Zusatzprüfung zu einem BZF erworben werden. Der Anwärter muss insbesondere keine Pilotenlizenz besitzen. Auch unterliegt das Sprechfunkzeugnis anders als die Pilotenlizenz keiner zeitlichen Beschränkung und verfällt nicht.

 

Termine nach Absprache möglich.  Also worauf noch lange warten?

einfach Kontakt aufnehmen info[at]edgu[punkt].de

 

Wir freuen uns!

 

jens

PPL -A Ausildung in Unterschüpf

Lieber Interessent,

Fliegen lernen in einer wunderschönen Landschaft eingebettet in mitten des lieblichen Taubertals- was kann schöner sein?

Lassen Sie sich von unserer familiären und herzlichen Art überzeugen uns beginnen Sie mit einem der schönsten Hobbies der Welt: Dem Fliegen!

Unser Verein verfügt aktuell über 2 Vereinsfluglehrer Motorflug und TMG, zwei Classrating Instructoren SEP/ TMG und weiteren Gastfluglehrern.

Geschult wird meist am Wochenende oder nach Absprache mit dem Fluglehrer. Lernen Sie fliegen in mitten der Natur , geniesen Sie die herrliche Aussicht von oben und dem Gefühl der Freiheit!

Anbei habe ich Ihnen noch ein Paar Informationen rund um das Thema PPL A zusammengestellt .

Ich wünsche Ihnen viel Freude mit Ihrem neuen Hobby und würde mich freuen, Sie bald in Unterschüpf begrüßen zu dürfen.

 

Tobias Vogel

 

 

 

PPL(A)
(nach EASA-FCL)

Die Ausbildung zum Privatflugzeugführer nach den EASA-FCL-Richtlinien ermöglicht den direkten Erwerb des internationalen PPL(A) ohne Einschränkungen. Man darf also sofort nach dem Erhalt der Lizenz internationale Flüge mit 4-sitzigen Flugzeugen auch im Luftraum "C" eigenverantwortlich durchführen.

Voraussetzungen

  • Mindestalter: 16 Jahre bei Ausbildungsbeginn, 17 Jahre bei Lizenzerwerb
  • Bescheinigung der Flugtauglichkeit
  • Erfolgreiche Teilnahme an einer Ausbildung in Sofortmaßnahmen am Unfallort
  • Ausbildung und Prüfung in Theorie und Praxis

Theorie 

Die theoretische Ausbildung und Prüfung umfasst folgende Sachgebiete

  • Luftrecht und ATC-Verfahren
  • Sprechfunkverkehr 
  • Allgemeine Luftfahrzeugkunde, Flugleistung und Flugplanung
  • Aerodynamik
  • Navigation
  • Meteorologie
  • Menschliches Leistungsvermögen
  • Betriebliche Verfahren, Verhalten in besonderen Fällen 

Praxis

Die Flugausbildung umfasst mindestens 45 Flugstunden, davon mindestens 25 Stunden mit Fluglehrer, sowie mindestens 10 Stunden Alleinflug unter Aufsicht, davon mindestens 5 Stunden Überlandflug im Alleinflug mit mindestens einem Flug über 150 NM mit zwei Zwischenlandungen. Bis zu 5 Flugstunden können in einem Simulator oder Verfahrenstrainer durchgeführt werden.

Zusätzliche Berechtigungen

Aufbauend auf der PPL(A)-Lizenz können weitere Berechtigungen erworben werden. Dies sind zum Beispiel:

  • Kunstflugberechtigung
  • Nachtflugberechtigung
  • Berechtigung zum Schleppen von Segelflugzeugen
  • Fang- oder Bannerschleppberechtigung
  • Lehrberechtigung
  • Instrumentenflugberechtigung (IFR)

Außerdem gibt es Musterberechtigungen (Type Ratings) für Flugzeuge mit einem maximalen Abfluggewicht von mehr als 2000 kg, für mehrmotorige Flugzeuge oder für Flugzeuge mit Turbinenantrieb.

 

Immer noch nicht abgeschreckt? Dann nichts wie los und sich den Traum vom Fliegen erfüllen.

Der Luftsportverein Bauland e.V. nimmt sie gerne als Flugschüler und Pilot auf.

Falls Sie Interesse an einem Flugschein haben, können Sie sich unverbindlich mit uns in Verbindung setzen.

info[at]edgu[.]de

Gerhard Grossmann -Ausbildungsleiter

Gerhard Grossmann Ausbildungsleiter